Denkmalbereich Grüngürtel

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

 Denkmalbereich Grüngürtel

Die Grüngürtelsiedlung ist wegen ihrer künstlerischen Qualität und der für die Entstehungszeit sehr fortschrittlichen Gestaltung durch eine Denkmalbereichssatzung geschützt. Daher  sind sowohl bei Umbaumaßnahmen als auch bei Neubauten im Geltungsbereich der Denkmalbereichssatzung  die Bestimmungen des Denkmalschutzgesetzes NW zu beachten.
 
Veränderungen des Äußeren der Gebäude (z.B. Dacheindeckung, Fassade, Fenster, Türen, Anbauten etc.) und der Außenanlagen (z. B. Gartenmauern, Gartenhäuser etc.) dürfen nur mit einer Erlaubnis gemäß  § 9 DSchG NW ausgeführt werden. Die Erlaubnis ist schriftlich bei der Unteren Denkmalbehörde zu beantragen.
 
Für Sanierungsmaßnahmen können besonders zinsgünstige Darlehen beantragt werden. Für Maßnahmen, die zur Erhaltung des Erscheinungsbildes notwendig sind, stellt die Unteren Denkmalbehörde auf Antrag eine Steuerbescheinigung gemäß §40 DschG aus, die zur Erlangung von Steuererleichterungen dem Finanzamt vorgelegt wird.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

 http://www.dueren.de/leben-wohnen/planen-und-bauen/denkmalpflege/

 http://www.dueren.de/leben-wohnen/planen-und-bauen/gestaltungssatzungen-sonstige-staedtebauliche-satzungen/

Rechtsgrundlagen

Denkmalschutzgesetzes NW

Zuständige Einrichtung

Planung
Stadtverwaltung Düren Rathaus
Kaiserplatz 2 - 4
52349 Düren
E-Mail: stadtentwicklung@dueren.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Saxarra: Denkmalschutz und -pflege
Tel: 02421 25-2431
E-Mail: k.saxarra@dueren.de