Auftrag einreichen

Ihre Auswahl:

Themenbereich: Schülerfahrkosten und School&Fun-Ticket

Neuer Auftrag: Schülerfahrkosten und School&Fun-Ticket

Beschreibung

Schülerfahrkosten und School&Fun-Ticket

Die Stadt Düren übernimmt die notwendigen Schülerfahrkosten für Schülerinnen und Schüler der städtischen Schulen, wenn der Schulweg (kürzester Fußweg) zur nächstgelegenen Schule

  In der Primarstufe:
 Grundschule (Klassen 1 - 4)

mehr als 2,0 km 

 

In der Sekundarstufe I sowie der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums:
Haupt- Real- Gesamtschule (Klassen 5-10)mehr als 3,5 km

Gymnasium (Klassen 5 - 9 
und seit dem Schuljahr 2012/2013 auch Klasse 10)

mehr als 3,5 km

  

In der Sekundarstufe II:
Gesamtschule (Klassen 11 - 13)mehr als 5,0 km
Gymnasium (Klassen 11 - 12)mehr als 5,0 km

 










beträgt.

 Unabhängig von der Schulweglänge kann ein Anspruch auf Fahrkostenübernahme auch dann bestehen, wenn es sich um einen besonders gefährlichen Schulweg handelt oder wenn bei einem Schüler gesundheitliche Gründe vorliegen, die das Zurücklegen des Schulweges wesentlich beeinträchtigen. Maßgebend ist auch hier der Schulweg (Fußweg) zur nächstgelegenen Schule der gewählten Schulform.

Wird aufgrund eines Antrags ein Anspruch auf Fahrkostenübernahme nach den Bestimmungen der Schülerfahrkostenverordnung NRW festgestellt, erfolgt die Übernahme in der Regel durch Ausstellung eines Schülertickets. Für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Birgel, Echtz und Hoven gilt diese Regelung nicht, da dort ein Schülerspezialverkehr eingerichtet ist.

Mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 wurde für Schülerinnen und Schüler an Dürener Schulen das School&Fun-Ticket eingeführt. Mit dieser Fahrkarte können Schüler mit einem Anspruch auf Fahrkostenübernahme ohne zeitliche Einschränkungen alle öffentliche Verkehrsmittel im gesamten Tarifgebiet des Aachener Verkehrsverbunds nutzen. Es ist gültig vom 1. August bis zum 31. Juli eines Schuljahres und kann auch am Wochenende und in den Ferien genutzt werden. Für die Nutzungsmöglichkeiten in der Freizeit zahlen die Eltern einen Eigenanteil.

Der monatliche Eigenanteil anspruchsberechtigter Schüler für das School&Fun-Ticket beträgt

• für volljährige Schülerinnen und Schüler: 12,00 Euro

• für das 1. minderjährige Kind einer Familie: 12,00 Euro

• für das im Alter nachfolgende 2. minderjährige Kind einer Familie: 6,00 Euro

Der Eigenanteil entfällt ab dem dritten anspruchsberechtigten minderjährigen Kind und für Schüler, die laufende Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB XII erhalten. Empfänger von Leistungen nach SGB II sind von der Zahlung des Eigenanteils nicht befreit. (Um welche Leistungen es sich handelt, ist aus dem Bewilligungsbescheid des Sozialamtes ersichtlich.)

Seit dem Schuljahr 2012/2013 kann das School&Fun-Ticket direkt beim Verkehrsträger auch für Schüler erworben werden, bei denen die Voraussetzungen für eine Fahrkostenübernahme nicht vorliegen. 

Anträge und Informationen

Anträge auf Übernahme von Schülerfahrkosten und nähere Informationen des Verkehrsträgers zum School&Fun-Ticket können im Formulardepot heruntergeladen werden, sind aber auch im Schulsekretariat der jeweils besuchten städtischen Schule erhältlich. Die Anträge können sowohl in der Schule als auch beim Schulverwaltungsamt abgegeben werden.

In folgenden Fällen werden Schülerfahrkosten nach den in der Schülerfahrkostenverordnung geregelten Anspruchsvoraussetzungen und nach Vorlage der Fahrscheine erstattet:

• für Fahrten zum Praktikum, Berufsorientierungswoche u.ä. bis zu 25 km im Umkreis der Schule

Anträge auf Erstattung sind im Schulsekretariat der besuchten Schule erhältlich und unter Vorlage der Fahrscheine auch dort wieder abzugeben.

Kontaktdaten

Schulverwaltungs- und Sportamt

Wilhelmstraße 34

52349 Düren

Um die Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Portalkonto erforderlich

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Bürgerkonto.

regio iT Version bis-portlet: 3.6.1

Sie möchten eine Dienstleistung der Stadtverwaltung Düren nutzen?

Dann klicken Sie in der entsprechenden Kategorie auf die gewünschte Dienstleistung und informieren Sie sich.

Sie haben zwei Möglichkeiten Kontakt aufzunehmen:

Nutzen Sie den sicheren Weg und melden Sie sich im Bürgerportal an. Sie können dann ihre Daten in das hinterlegte Formular eingeben und so sicher über das Bürgerportal mit uns kommunizieren.

Alternativ können Sie auch eine E-Mail schicken. Beachten Sie bitte hierbei die Hinweise zur elektronischen Kommunikation.